Start des Virtuellen Mehrgenerationenhauses des Landkreises Neunkirchen

Start des Vir­tu­el­len Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses in Mer­zig

VMGH_NeunkirchenUm Begeg­nun­gen und den Aus­tausch zwi­schen den Genera­tio­nen wei­ter zu inten­si­vie­ren und auf den vir­tu­el­len Raum aus­zu­deh­nen, haben das Medi­en­Netz­werk Saar­Lor­Lux e.V., die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land und das Minis­te­ri­um für Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie das deutsch­land­weit ein­zig­ar­ti­ge Modell­pro­jekt „Vir­tu­el­les Mehr­ge­nera­tio­nen­haus“ als neu­es Modul der erfolg­rei­chen Kam­pa­gne „Onliner­land Saar“ ins Leben geru­fen. Am 16.09.2016 ist das Pro­jekt nun modell­haft auch im Land­kreis Neun­kir­chen, als vier­te Modell­kom­mu­ne, gestar­tet.

Sören Meng, Land­rat des Land­krei­ses Neun­kir­chen, Ste­phan Kol­ling, Staats­se­kre­tär des Minis­te­ri­ums für Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie, und Dr. Jörg Ukrow, stell­ver­tre­ten­der Direk­tor der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land, eröff­ne­ten fei­er­lich das Vir­tu­el­le Mehr­ge­nera­tio­nen­haus des Land­krei­ses Neun­kir­chen.

Kom­mu­ni­ka­ti­on via Smart­pho­ne und Tablet ist für die jün­ge­ren Men­schen selbst­ver­ständ­lich gewor­den. Die Genera­ti­on 60+ muss jedoch oft noch ler­nen, mobi­le Tech­nik hier­für ziel­ge­rich­tet ein­zu­set­zen. Genau an die­sem Punkt setzt Onliner­land Saar mit dem Vir­tu­el­len Mehr­ge­nera­tio­nen­haus an: Die Pro­jekt­teil­neh­mer ler­nen Chan­cen und Gefah­ren des mobi­len und inter­ak­ti­ven Inter­nets ken­nen, leis­ten sich gegen­sei­tig Hil­fe­stel­lung und erfah­ren, wel­che Vor­tei­le sich hier­bei für jeden indi­vi­du­ell erge­ben.
Beim „Vir­tu­el­len Mehr­ge­nera­tio­nen­haus“ tau­schen sich rund 60 Teil­neh­mer in vier Modell­kom­mu­nen mit Hil­fe von Tablet-PCs, die kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, über das Inter­net aus und gestal­ten so ihr Leben „smar­ter“, indem sie bei­spiels­wei­se über die Tablet-PCs mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren und All­tags­pro­ble­me gemein­sam lösen.

Um den Umgang mit dem Tablet zu erler­nen wer­den die Kur­se „Kaf­fee-Kuchen-Tablet“ sowie Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Tablets“ zu Beginn des Pro­jek­tes in vier drei­stün­di­gen Ein­hei­ten ange­bo­ten. Neben der vir­tu­el­len Begeg­nung fin­den anfangs zwei­mal und danach – bis Dezem­ber 2017 – ein­mal im Monat soge­nann­te Tablet-Kränz­chen statt, um sich auch in der rea­len Welt aus­zu­tau­schen.

Die Ehren­amts­bör­se des Land­krei­ses Neun­kir­chen ist bereits seit fast neun Jah­ren Pro­jekt­part­ner von Onliner­land Saar. In über 60 Schu­lun­gen konn­ten bereits 850 Teil­neh­mer am Lap­top und Tablet-PC geschult wer­den. Nun kom­men 16 Teil­neh­mer hin­zu.

Das Pilot­pro­jekt wird zunächst in vier Kom­mu­nen (Gemein­de Tho­ley, Stadt Pütt­lin­gen, Land­kreis Neun­kir­chen, Kreis­stadt Mer­zig) bis zum 31.12.2017 modell­haft erprobt. Gestar­tet ist das Pro­jekt Anfang Juli in Tho­ley, der Land­kreis Neun­kir­chen ist als vier­te Modell­kom­mu­ne in das Pro­jekt gestar­tet.

 

16. September 2016