Onlinerland Saar auf dem 3. Saarländischen Seniorentag

3. Saarländischen Seniorentag in St. Wendel am 11. April 2019

Der mit der Digitalisierung einhergehende gesellschaftliche Wandel betrifft alle Generationen. Zu den Chancen in der Lebensphase im Alter gehören die mit der Digitalisierung verbundenen Möglichkeiten, um Einsamkeit zu vermeiden, bestehende Kontakte zu wahren und neue Kommunikationswege zu erschließen – dies vor allem in abgelegenen ländlichen Regionen und über größere Distanzen hinweg. Soziale Teilhabe im Alter erhält im digitalen Zeitalter eine neue Akzentuierung dadurch, dass sowohl geografische als auch soziale Distanzen im ländlichen Raum durch die Digitalisierung nahezu überwunden werden. Grenzen der Mobilität verschwinden im digitalen Raum.

Der 3. Saarländische Seniorentag des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie informiert über digitale Chancen für den ländlichen Raum, zum Beispiel durch neue Angebote der Daseinsvorsorge und Gesundheitsversorgung ebenso wie zu alternativen Einkaufsmöglichkeiten auf „digitalen Marktplätzen“ und zu neuen Formen der Begegnung im virtuellen Mehrgenerationenhaus. Das digitale Zeitalter beeinflusst unser soziales Zusammenleben und birgt Potenziale für den ländlichen Raum. Der Landesseniorentag vereinigt aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis, ermöglicht Ihnen den Erfahrungsaustausch mit Akteuren vor Ort aus Stadt, Land und Landkreis mit dem Ziel, speziell in der älteren Generation zum besseren Verständnis des digitalen Zeitalters beizutragen.

Onlinerland Saar wird neben dem Leuchtturmprojekt „Virtuelles Mehrgenerationenhaus“ auch die kostenfreien Tablet- und Smartphone-Kurse vorstellen, welche im gesamten Saarland – in der Stadt und auf dem Land – stattfinden.

Das vollständige Programm des 3. Landesseniorentags finden Sie hier.

1. April 2019